Hohe Ehren für Hapkido – Meister

In Allby Christian BendaLeave a Comment

Anfang des Jahres erreichte eine freudige Nachricht das Hauptquartier der Korean Style Martial Arts-Organisation (K.S.M.A.) in Gemünden-Harrbach.

Christian Benda, Präsident der K.S.M.A., wurde nach eingehender Prüfung und Befragung durch den Stilbegründer und vorstehenden Großmeister des Dachverbandes KumDo & World-Taekwondo-Federation, Dr. Kahm Sung Woo, mit einer der höchsten Auszeichnungen in der Kampfkunst geehrt: Dem 8. Dan Großmeistergrad.

Die Voraussetzungen für eine solche Graduierung sind ein jahrzehntelanges kontinuierliches, beständiges und leidenschaftliches Engagement für die Kampfkunst, welches im Fall des von Meister Benda praktizierten Kum-Sung-Hapkido-Karate Stils zudem noch vollständig auf ehrenamtlicher Basis erfolgt.

Im Kreise seiner Schwarzgurte und Schüler der angeschlossenen Trainingsorte (TSV Himmelstadt, TSV Wiesenfeld und TSV Lengfeld), sowie den eingeladenen Kampfkunstfreunden und Meistern aus BJJ/Luta Livre (Würzburg), Kung Fu (Litzlohe; Bamberg), Karate & Kyusho-Jitsu (Pilsach), Kickboxen (Gerbrunn; Pilsach) und Judo (Margetshöchheim; Karlburg) wurden ihm am vergangenen Wochenende in der Mehrzweckhalle Himmelstadt in einem feierlichen Festakt nun die Urkunden aus den Vereinigten Staaten und Korea überreicht.

Nach einem Kurzabriss des bisherigen Lebensweges von Meister Benda und einer Teezeremonie übergaben die anwesenden Meister der verschiedenen Kampfkunststile die Urkunden stellvertretend für Großmeister Dr. Kahm und bezeugten den neuen Rang. Bereits zuvor hatte man in einem gemeinsamen stilübergreifenden Workshop von- und miteinander gelernt und dem Publikum einen Querschnitt der Kampfkunst in einer Show präsentiert.

Vom langjährigen Wegbegleiter Meister Karsten Kölbl (Spirit of Dragons Kung-Fu) erhielt Meister Benda zudem noch ein persönliches Geschenk in Form eines Shaolin-Mönchsgewands.

Der neue Titel wird sowohl durch die Graduierungsurkunde des Stilgründers Großmeister Dr. Kahm Sung Woo (NJ/USA), als auch eine Bestätigungsurkunde des Kukkiwon (Hauptquartier der Wold Tae Kwon Do Federation, Seoul, Südkorea), sowie eine Ehrenurkunde des ‚Kum Sul‘ Schwertkampfstils zertifiziert.

Meister Benda bedankte sich insbesondere bei seiner Ehefrau Nadine und seinem Großmeister für die zuteilgewordene Ehre, als auch bei seinen Schülern und Gästen, sowie bei den Vorständen der Vereine, die ihn und seine Gruppen stets unterstützen. Er bezeichnete dies als eine Bestätigung und weiteren Antrieb für die ehrenamtlich tätigen Trainer und Schüler, welche sich insbesondere in qualifizierten Selbstverteidigungsschulungen für Frauen und Kinder engagieren.

Die von Meister Benda gelehrte Kampfkunst beinhaltet neben Schlägen und Tritten, Hebeln und Würfen auch ein breites Spektrum an traditioneller asiatischer Waffenkunst. Trainingsorte sind momentan in Himmelstadt, Wiesenfeld und Würzburg-Lengfeld zu finden. Für weitere Informationen siehe www.korean-style.de.

Für die K.S.M.A. Organisation
Ingo Lederer

Leave a Comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.